Andree Hachmann

Fraktionsvorsitzender

Ratsmitglied WK 12 Mesum-Süd

Ort: Rheine

Jahrgang: 1974

Beruf: Rechtsanwalt

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

ich möchte mich Ihnen kurz vorstellen. Ich bin Andree Hachmann und in Mesum geboren. Nach meiner Ausbildung zum Bankkaufmann und einem Jurastudium in Münster habe ich mich als selbständiger Rechtsanwalt in Mesum mit eigener Kanzlei niedergelassen. In diesem Beruf habe ich nicht nur gelernt, wie viel Freude es macht, Menschen zu helfen, sondern das weitreichende Veränderungen nur in der Politik bewirkt werden können.

In meiner Freizeit gehe ich mit Freunden gerne ins Kino, spiele mit Begeisterung Gesellschaftsspiele und fiebere jedes Wochenende mit meinem Fußballverein mit.

Gemeinsam.Pläne.Machen.

Gemeinsam mit Ihnen möchte ich unsere schöne Stadt Rheine gestalten und die Identität Mesums als eigenständiges Dorf bewahren. Als Vorsitzender des Ausschuss für Stadtentwicklung, Umwelt und Klimaschutz habe ich in den vergangenen Jahren dieses Ziel schon voranbringen können und möchte diese Arbeit gerne fortsetzen.

Pläne schmieden kann man am besten gemeinsam. Zusammen mit den Akteuren in Rheine möchte ich viele neue Ideen umsetzen, damit es sich überall in unserer Stadt gut leben und arbeiten lässt.

Machen wir uns nichts vor, nach der Corona-Krise kommen einige schwierige Jahre auf uns zu. Um diese Zeit zu bewältigen sind gute Ideen, einiges an Fantasie und vor allem Zuversicht in die Zukunft nötig. Alles drei bringe ich mit. Dafür bitte ich um Ihre Stimme.

Christian Kaisel

1. stellv. Vorsitzender

Ratsmitglied WK 22 Wietesch / Bentlage-Ost

Jahrgang: 1980

Beruf: Dipl.-Bankbetriebswirt

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

mein Name ist Christian Kaisel, ich bin verheiratet und habe zwei Töchter im Alter von vier und eins. Als Revisor arbeite ich bei der VR-Bank Kreis Steinfurt. Seit 1999 engagiere ich mich in der Politik in Rheine, seit 2004 darf ich die CDU im Rat der Stadt Rheine vertreten. Aktuell bin ich hier stellvertretender Fraktionsvorsitzender.

Meine Freizeit genieße ich mit meiner Familie, gerne fahren wir mit dem Fahrrad in Rheine oder auch im ganzen Münsterland. Ich würde mich freuen, wenn Sie mir Ihre Stimme geben.

Gemeinsam.Rheine.Machen.

Gemeinsam. Ich möchte gerne gemeinsam mit Ihnen unseren Stadtteil noch attraktiver machen. Zusammen mit meiner Fraktion möchte ich mich weiterhin für die gesamte Stadt einsetzen.

Rheine. Unsere Heimat ist lebenswert. Mit der Ems, dem Bentlager Wald, dem Salinenpark und unserem NaturZoo haben wir einzigartige Naherholungsgebiete, die es zu schützen oder auch zu fördern gilt.

Machen. Ich möchte mich dafür einsetzen, dass der Salinenpark weiter gefördert wird. In der Gemeinschaft mit dem Bentlager Wald ist er für viele Bürgerinnen und Bürger ein Erholungs- und Entspannungsort. Beim Neubau der Elsa-Brändström-Realschule am Emslandstadion haben wir die einmalige Chance, nicht nur ein Schulzentrum zu bauen, sondern auch ein Sport- und Freizeitzentrum. Zudem würde ich mich gerne für die Weiterentwicklung der Fahrradfreundlichkeit unserer Stadt einsetzen. Der Ausbau weiterer Fahrradstraßen, Fahrradwege oder auch die grüne Welle für Fahrradfahrer sind hier gute Beispiele.

Stefan Gude

2. stellv. Vorsitzender

Ratsmitglied WK 8 Eschendorf / Innenstadt-Ost

Beruf: Leiter Verbandspolitik und Kommunikation

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

ich heiße Stefan Gude. Ich bin in Rheine geboren und aufgewachsen. Beruflich leite ich die Bereiche „Erziehung und Bildung“ sowie „Verbandspolitik und Kommunikation“ der Caritas Rheine. Ehrenamtliche Tätigkeit ist ein fester Bestandteil meines Lebens. Seit über 25 Jahren engagiere ich mich beim TV Jahn Rheine in der Handballabteilung und bin Präsident des Gesamtvereins. Ich war Messdiener in St. Antonius und habe viele Jahre Ferienfreizeiten der Kirchengemeinde organisiert und geleitet. In meiner Freizeit reise ich gern und besuche begeistert Sportveranstaltungen.

Seit 1999 engagiere ich mich in der Politik in Rheine und bin seit 2009 Mitglied im Rat der Stadt Rheine. Aktuell bin ich stellvertretender Fraktionsvorsitzender und Vorsitzender des Schulausschusses sowie Mitglied im Aufsichtsrat der Stadtwerke Rheine.

Gemeinsam.Rheine.Machen.

Gemeinsam können wir viel für Rheine erreichen, wenn wir uns miteinander für eine Sache einsetzen. Zum Beispiel in der Bildungspolitik. Nur zusammen mit Eltern, Schülern und Lehrern erreichen wir eine vielfältige Bildungslandschaft, die die Förderung unserer Kinder in den Mittelpunkt stellt und gut erreichbare Kitas und Schulen anbietet. Oder im Sport. Die Schaffung von Kunstrasenplätzen und Stärkung des Vereinssports in Rheine haben gezeigt, was wir erreichen können, wenn alle mitmachen.

Rheine ist eine liebenswerte Stadt. Das soll so bleiben und muss weiterentwickelt werden. Ich möchte eine Stadt, in der wir gerne arbeiten, wohnen, einkaufen und leben. Dafür setze ich mich ein. Für Sie persönlich, für die Menschen in meinem Wahlkreis Eschendorf/Innenstadt und für Rheine.

Machen Sie mit.

0172 5317682

Claudia Reinke

3. stellv. Vorsitzende

Ratsmitglied WK 14 Hauenhorst-Ost/Mesum-West

Ort: Rheine

Beruf: Lehrerin

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

jetzt habe ich sechs Jahre für Sie im Rat der Stadt Rheine tätig sein dürfen. Es hat mir stets Freude bereitet zu sehen, dass die Anstrengungen und investierte Zeit zu greifbaren Ergebnissen führen und ein normaler Bürger etwas erreichen kann mit kollegialer Unterstützung. Gemeinsam eben!

Mein Mann und unsere drei Kinder (10,8 und 6 Jahre) begleiten mich bei allem, was mir wichtig ist; sie sind auch der Motor, der mich animiert, Dinge verbessern und zukunftsfähig gestalten zu wollen.

Gebürtig aus Mesum stammend, lebe ich bereits 13 Jahre in Hauenhorst, im Südraum von Rheine. Mein anderer Wirkungsbereich liegt in der Innenstadt; an der Euregio Gesamtschule Rheine unterstürze ich meine SchülerInnen von der Unter- bis zur Mittelstufe bis hin zum Abitur.

Gemeinsam.Schule.Machen.

Gemeinsam mit Ihnen möchte ich insbesondere den Bereich Schule weiter ausbauen. Gerade in der Schulpolitik in Rheine gibt es noch viel Luft nach oben.

Schule muss ein Ort des individuellen Förderns, der Integration und Inklusion sein. Nur durch Wohlfühlbereiche animiert man Kinder und Jugendliche ihr Potential auszuschöpfen; Klassenzimmer im Grünen, Schulcafés und besonders die Digitalisierung weisen in die Zukunft. Die Tätigkeit als schulpolitische Sprecherin der CDU zeigt mir, dass man etwas in Rheine bewirken kann - jeder kann was machen. Packen wir es gemeinsam an!

Tobias Rennemeier

Geschäftsführer

Jahrgang: 1994

Beruf: Bankkaufmann
Liebe Bürgerinnen und Bürger,

mein Name ist Tobias Rennemeier, ich komme aus Elte und arbeite bei der VR-Bank Kreis Steinfurt. Dort habe ich im Jahr 2016 meine Ausbildung zum Bankkaufmann erfolgreich beendet und bin aktuell als Firmenkundenberater tätig. Seit meiner Kindheit lebe ich in Rheine, bin hier aufgewachsen und stark in der Region verwurzelt. Seit 2010 engagiere ich mich in der Jungen Union sowie der CDU und möchte den Stadtteil Schotthock gerne in Zukunft im Rat vertreten.

Neben meinem Hobby Politik spiele ich in meiner Freizeit gerne Fußball und kegle regelmäßig mit langjährigen Freunden in unserem gemeinsamen Kegelklub.

Gemeinsam.Schotthock.Machen.

Gemeinsam mit Ihnen möchte ich den Schotthock zukunftsfähig und attraktiv gestalten.

Der Schotthock ist ein liebenswerter Stadtteil, der mit seinen Kitas, modernen Schulen, bestehenden Grün- und Parkflächen und dem Gewerbegebiet Rheine-Nord bereits viel zu bieten hat.

Ich möchte mich dafür einsetzen, dass durch eine nachhaltige Wirtschaftsförderung in Zukunft Arbeitsplätze gesichert werden. Dabei darf die Entwicklung der Wirtschaft nicht an den Stadtgrenzen enden.

Nachhaltigkeit bedeutet für mich auch, bestehende Grünflächen, gerade zwischen dem Schotthock und Altenrheine, zu erhalten und zu schützen. Die Attraktivität des Fahrrads als vielseitiges Fortbewegungsmittel möchte ich durch moderne Verkehrskonzepte vorantreiben und mich zudem für eine weiterhin attraktive Gestaltung des Walshagenparks einsetzen.

Mit Ihrer Stimme als Rückenwind möchte ich anpacken und - im doppelten Wortsinn - einfach Machen. Dafür bitte ich um Ihr Vertrauen.

Dieter Fühner

Schatzmeister

Ratsmitglied WK 20 Schleupe / Thieberg

Ort: Rheine

Beruf:Vorstand des Caritasverbandes Rheine

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

mein Name ist Dieter Fühner, ich bin Ihr CDU-Kandidat für die Stadtteile Schleupe und Thieberg für die Kommunalwahl am 13.09.2020. Ich wohne mit hoher Zufriedenheit seit meiner Geburt im Jahre 1960 im familienfreundlichen Stadtteil Schleupe. Meine Frau und ich haben zwei Kinder, unser Sohn ist Rechtsanwalt in Rheine und unsere Tochter Doktorandin für Sportwissenschaften in Potsdam.

Seit 1987 arbeite ich für die Caritas Rheine, seit 2011 als einer von zwei Vorständen.

In meiner Freizeit verreise ich sehr gerne mit meiner Familie, spiele Tennis und Karten, fahre Rad und treffe mich mit Freunden. Besonders wichtig ist mir mein ehrenamtliches Engagement für die CDU-Rheine und den FC Eintracht Rheine.

Ich bin seit 2009 Mitglied des Rates der Stadt Rheine und u.a. Vorsitzender des Jugendhilfeausschusses sowie seit 2014 Mitglied des Verwaltungsrates der Stadtsparkasse

Gemeinsam.Politik.Machen.

Gemeinsam mit Ihnen möchte ich für Rheine eine familienfreundliche Politik machen, denn die Familie ist die Keimzelle der Gesellschaft. Deshalb werde ich mich weiterhin für verlässliche Rahmenbedingungen in der Kindertagespflege, in den Kindertagesstätten und Schulen sowie für Senioren und Menschen mit Behinderungen einsetzen.

Mein besonderes Engagement in meiner politischen Tätigkeit liegt in der Arbeit für Kinder, Jugendliche und Familien sowie für Menschen mit Behinderungen und Senioren.

Politik heißt für mich, sich mit großem Engagement für die Bedarfe aller Menschen in Rheine einzusetzen, denn Verwaltung und Politik sind für die Bürger da.

Machen wir Rheine gemeinsam attraktiver!

Fabian Lenz

Parteivorsitzender

Ratsmitglied WK 21 Wadelheim / Bentlage-West

Ort: Rheine

Jahrgang: 1992

Beruf:Student

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

ich möchte mich Ihnen kurz vorstellen. Mein Name ist Fabian Lenz und ich kandidiere am 13. September in Wadelheim erneut für den Rat der Stadt Rheine. Ich studiere in Münster und arbeite nebenbei für unseren Bundestagsabgeordneten Jens Spahn. Seit meiner Jugend engagiere ich mich ehrenamtlich in verschiedenen Vereinen und Institutionen. So war ich u.a. mehrere Jahre Betreuer, Kassierer und Schiedsrichter beim FCE und Jugendtrainer im Hockey beim RHTC Rheine. Außerdem bin ich Vorsitzender der CDU Rheine. In meiner Freizeit gehe ich gerne mit Freunden essen, unternehme Städtetrips und probiere verschiedene Sportarten aus.

Gemeinsam.Wadelheim.Machen.

Gemeinsam mit Ihnen möchte ich auch in den kommenden fünf Jahren weiter Politik gestalten. Rheine und seine Stadtteile werden von uns Bürgern vor Ort gemacht. Wir können gemeinsam einiges bewegen.

Wadelheim liegt mir dabei besonders am Herzen. Konkret möchte ich zeitnah einen Kreisverkehr an der Neuenkirchener Str. / Berbomstiege realisieren. Ich werde mich für eine Verbesserung der Parksituation insbesondere am Westpark einsetzen. Zudem muss notwendige Nachverdichtung der Wohnbebauung im Einklang mit bestehender Struktur stehen. Die Sport- und Schützenvereine im Stadtteil müssen weiter gestärkt werden.

Machen statt Reden! Verwaltung muss ermöglichen statt verhindern, Anträge und Prozesse müssen schneller umgesetzt und digitaler werden, Bürgerbeteiligung gestärkt werden. Rheine soll für alle Generationen attraktiv sein.

Dafür bitte ich um Ihre Stimme und Ihr Vertrauen. Sprechen Sie mich gerne an!