Neuigkeiten
08.12.2017, 22:03 Uhr
Anträge zu Erstellung eines städtischen Gebäudekatasters und einer "Flurbereinigung" bei städtischen Grundstückrestflächen gestellt
Die schwarz-grünen Ratsfraktionen beantragen den vollständigen Aufbau eines zentralen Gebäuderegisters/-katasters sowohl der Kernverwaltung wie auch ihrer Mehrheitsbeteiligungen innerhalb der nächsten 6 Monate.
Dies erscheint notwendig, da der Stadt Rheine derzeit keine einheitlichen und vollständigen Informationen über ihr Gebäudeportfolio zur Verfügung stehen. Insofern fehlen ihr als auch dem Rat der Stadt Rheine bislang substanzielle Steuerungsinformationen für die im Zusammenhang mit den Gebäuden stehenden Entscheidungen.

Darüber hinaus beantragen die Fraktion zudem zu prüfen, ob es städtische Grundstücksrestflächen oder Randstreifen gibt, die an die angrenzenden Grundstücksbesitzer veräußert oder bei Erbpachtgrundstücken verpachtet werden können.
Durch eine Veräußerung im Sinne einer „Flurbereinigung“ können diese Flächen aus dem Pflegeaufwand der TBR herausgenommen werden, was die wiederkehrenden Kosten reduziert und somit zu einer dauerhaften Entlastung im Haushalt führt.
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Stadtunion Rheine  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.09 sec.